Sonntag, 31. Mai 2015

Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir

Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir
Abigail Gibbs



Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Mord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen - und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von nun an ihr Gefängnis ist. Doch Violets Kidnapper sind keine Menschen, sondern Vampire, faszinierend und todbringend zugleich. Der charismatische Blutsauger Kaspar hat besondere Pläne mit Violet, denn sie ist Teil einer gefährlichen Prophezeihung. Wird sie sich Kaspar hingeben, um zur sagenumwobenen dunklen Heldin zu werden oder hat er Violets Mut unterschätzt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen?

Eine sehr schöne und lustige Geschichte. Teilweise doch sehr klischeehaft, aber wir alle lieben doch den bösen Buben mit dem sich die Protagonistin fetzt, bis sie feststellt das sie sich doch in ihn verliebt hat... Kennen wir ja und eigentlich hätte mir diese Liebesgeschichte schon voll gereicht, das mit den Heldinnen ist für mich einfach nur überflüssig!
Trotzedem werde ich mir irgendwann noch den zweiten Teil zu legen, neugierig bin ich ja schon!
Vielleicht stimmt mich ja auch der zweite Teil Dark Heroine - Autumn Rose noch um und beweißt mir, dass dahinter noch gaaaaaaanz viel ungenutztes Potenzial liegt und doch eine grandiose Serie wird. Wir werden sehen...

Fazit:
Ein Buch für alle Vampirliebhaber und diejenigen die sich nicht zusehr an Klischees stören.
Mit viel Witz, Charme, Romantik und Action erobert es sicher noch einige Bücheregale und Leserherzen mehr!
Bekommt von mir vier von fünf Sternchen.

Hier geht's zum Buch: Klick


Lg Isana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gib deinen Senf dazu!