Donnerstag, 2. Juli 2015

#2 Nähkästchengeplaudere

Welten erschaffen
 
 
Zu jeder Fantasy-Geschichte gehört auch eine fiktive Welt, oder? Ja, aber wie beginnt man das Ganze wohl am besten?
 
Ich beginne immer erst mit dem Schreiben meiner Geschichte, denn die Welt wächst beim Schreiben immer mit. Nebenbei notiere ich mir meine Gedanken und Ideen zu der Welt. Anschließend widme ich mich dem Groben:
Mythologie, Religionen, Ideale, Herrschaftsformen, Währung, Wirtschaft, Architektur, Kulturgüter und natürlich die Rassen, die meine Welt bevölkern sollen.
Als nächstes kommen Feinheiten wie Essgewohnheiten, Lebensstandard, Alltag und ungeschriebene Gesetze, Ziele oder Träume der Charaktere hinzu.
 
Was einer fiktiven Welt aber auch nicht fehlen darf ist Landschaft. Dabei orientiere ich mich an der realen Welt und notiere mir hier ebenfalls wie welche Länder aussehen sollen. Die Notizen helfen mir später dann beim Zeichnen einer Landkarte.
 
Flora und Fauna gehören aber ebenfalls dazu, genauso wie das Klima. Diese Themen sind für mich etwas schwieriger, genauso wie die Geologie. Hier übernehme ich viel aus der realen Welt. - Hin und wieder denke ich mir natürlich auch mal neue Pflanzen oder Tierarten aus.
 
Falls es noch Fragen gibt, immer her damit!
 
Ich hoffe ich konnte euch (ein bisschen) helfen!
Liebe Grüße,
Isana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gib deinen Senf dazu!