Mittwoch, 8. Juli 2015

Big Game - Die Jagd beginnt

Big Game - Die Jagd beginnt
Dan Smith

In der Nacht vor seinem dreizehnten Geburtstag muss Oskari allein in die Wildnis, so verlangt es die Tradition. Bewaffnet mit Pfeil und Bogen soll er ein Tier erlegen, um seine Männlichkeit zu beweisen. Dass Oskari den Bogen kaum spannen kann, erleichtert die Sache nicht gerade. -
Als Oskari in der Wildnis unterwegs ist, fällt ihm der amerikanische Präsident quasi direkt vor die Füße. Er ist nur knapp einem Attentat entkommen und sieht trotz seines schicken Anzugs nicht so aus, als hätte er die Lage im Griff. Jetzt kann Oskari zeigen, was in ihm steckt.









Big Game - Die Jagd beginnt ist ein Buch das mich wirklich positiv überrascht hat. Ich habe anfangs wirklich geglaubt, dass es sich hierbei um ein Kinderbuch handelt. Altersempfehlung ab 12 Jahren hin oder her,... Nun ja, ich habe angefangen zu lesen und das Buch hat mich wirklich begeistert! - Die Inhaltsangabe ist mehr oder weniger der Wink mit dem Zaunpfahl und verspricht viel Action,... das Versprechen wurde gehalten. An Explosionen, blutrünstigen Jägern (was eigentlich etwas übertrieben klingt) und jede Menge andre Action mangelt es hier wirklich nicht. Auch wenn ich Oskaris Mitmenschen echt strange finde. Ist dieses Buch eine Dystopie oder schießen die in Finnland alle mit 13 Jahren auf Wildtiere im Wald? (Zumindest bezweifele ich das doch sehr.) Ich weiß leider auch nicht bzw. konnte noch nicht in Erfahrung bringen, ob es weitere Bände gibt, was ich bis zum Ende wegen des Titels annahm. Aber mit einem Happy End wohl kaum... Und ich dachte, dass das Buch verfilmt wird. Nein, stimmt auch nicht. (Vielleicht sollte ich mal aufhören zu denken und stattdessen einfach lesen?!) Es ist ein Film der "verbucht" wird, also das Buch basiert auf dem Drehbuch von Jalmari Helander und Petri Jokiranta.

Apropos strange Mitmenschen...

S.159
"Doch plötzlich stach mir etwas anderes ins Auge. Etwas, das mitten auf der Wiese stand und so überhaupt nicht hierher passte. Ein völlig absurder Fremdkörper. Eine große weiße Kiste."

Da in der Kiste ist ein Hirschkopf drinnen, weil sein Vater ihm nicht zutraut das er die Prüfung schafft. Armer Oskari... Um so glücklicher war ich, als dem Dorfältesten und dem Rest dieser strangen Mitmenschen die Kinnlade zwischen den Kniekehlen hing, weil der Präsident von Oskari gerettet wurde!

S. 183
"Mein Gott, Sie wollen ihn ausstopfen?" "Was sonst macht man mit einer Jagdtrophäe?"

Mit ihn ist der Präsident gemeint... :-D Nette Vorstellung so ein ausgestopfter Mensch in einer Vitrine im Wohnzimmer...

Fazit:
Ein Buch mit Charme, Witz und viel Action! Und positiven Überraschungen und dem amerikanischen Präsidenten mit nur einem Schuh. Bekommt von mir fünf von fünf Sternchen!

Und ein großes Dankeschön an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

Website zum Film: BIG GAME
Und hier geht's zu Carlsen/Chicken House

Liebe Grüße,
Isana

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gib deinen Senf dazu!