Montag, 6. Juli 2015

Die Seiten der Welt 1

Die Seiten der Welt 1
Kai Mayer


Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.




Ein wirklich gut gelungenes Buch! Ich konnte mich auch dieses Mal darauf verlassen, dass Kai Meyer sein Werk märchenhaft und poetisch angehaucht präsentieren wird! Ich liebe seinen Schreibstil! Die Idee hinter diesem Buch ist spitze, aber nicht richtig umgesetzt. Denn hin und wieder ging die Handlung zu schleppend voran, mir hat eindeutig Action gefehlt. - Aber dennoch, das was Kai Meyer daraus gemacht hat, ist trotzdem beeindruckend! Durch ein Buch über einen Abstand von 200 Jahren miteinander schreiben und sich verlieben, das ist ja wahnsinnig cool! Das es dann aber so endet wie es geendet hat, ist zwar traurig, aber nicht hoffnungslos!

Das mit Severin ist so eine Sache, ich finde den echt klasse und auch Libropolis, die Bibliomantik und Schnabelbücher können da echt mithalten! Apropos Schnabelbücher, Furias Seelenbuch erinnert mich voll an Schnuppel, Nupsi und ein paar weitere Katzen aus Jägermond von Andrea Schacht. Auch Pip mit seiner Coulrophobie (Angst vor Clowns) ist mir sehr ans Herz gewachsen. Ebenso wie Ypsilonzett, Leselampe und Lesesessel (die sind wirklich herzallerliebst) und Origamivögeln.
Kai Meyer hat hier eine richtig gigantische Welt voller Wunder und Überraschungen erschaffen und ich bin beeindruckt. Die Geschichte hat mir zu anfangs richtig gut gefallen, was aber im Mittelteil auf Grund der Langatmigkeit etwas abgesackt ist. Am Ende hingegen habe ich die Seiten wieder verschlungen wie sonst was, denn das war wirklich ein großartiger Showdown! Auflösung und Ende sind traurig, aber genial!

Fazit:
Ich hoffe, dass im zweiten Teil es mehr zur Sache kommen wird und man noch tiefer in diese faszinierende Welt eintauchen kann! Dieses Buch bekommt von mir vier von fünf belesenen Sternchen und ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen!

Links:
Die Seiten der Welt

Die Seiten der Welt - Nachtland

Kai Meyer


Bis zum nächsten Post!
Liebe Grüße,
Isana


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gib deinen Senf dazu!