Freitag, 14. August 2015

Der Augenjäger

Der Augenjäger (Hörbuch)
Sebastian Fitzek

Dr. Suker ist einer der besten Augenchirurgen der Welt. Und Psychopath. Tagsüber führt er die kompliziertesten Operationen am menschlichen Auge durch. Nachts widmet er sich besonderen Patientinnen: Frauen, denen er im wahrsten Sinne des Wortes die Augen öffnet. Denn bevor er sie vergewaltigt, entfernt er ihnen sorgfältig die Augenlider. Bisher haben alle Opfer kurz danach Selbstmord begangen.
Aus Mangel an Zeugen und Beweisen bittet die Polizei Alina Gregoriev um Mithilfe. Die blinde Physiotherapeutin, die seit dem Fall des Augensammlers als Medium gilt, soll Hinweise auf Sukers nächste „Patientin“ geben. Zögernd lässt sich Alina darauf ein - und wird von dieser Sekunde an in einen Strudel aus Wahn und Gewalt gerissen ...







Na ja, der Augensammler hat mir im Vergleich zum Augenjäger besser gefallen. Hier hat mir deutlich die Spannung gefehlt, klar es gab spannende Momente, aber im Augensammler waren sie präsenter, öfter und spannender! Auch waren hier einzelne Dinge leider vorhersehbar. (Achtung: Spoiler! Weiterlesen auf eigene Gefahr!) Zum Beispiel als Alex seinen "toten" Sohn findet, die Art wie seine Gedanken um seinen Sohn kreisten und wie Sebastian Fitzek die Situation beschrieben hat, hat mich ahnen lassen, dass Julian lebt... Auch als er Frank flüsterte und danach in Tränen ausbrach, machte klar, dass da noch was Großes kommen würde...
Tja, dafür hat mich dann die XXL-Überraschung am Ende doch umgehauen. Das habe ich nicht erwartet. Auch wenn ich von Alex' und Alinas bzw. von so ziemlich allen die Reaktion nicht nachvollziehen konnte. So viel Selbstzweifel und Selbstmissachtung ist dann doch zum Kotzen, vor allem bei Alex, trotz Nicht-Happy-End. Da wäre ich am liebsten ins Buch reingestiegen und hätte mal alle kräftig durchgeschüttelt. Klar, jeder hat im Laufe des Buches seine Fehler gemacht, insbesondere Alex, aber mal ehrlich, das Ganze ist ziemlich schei*e gelaufen und deswegen einer Person alles in die Schuhe zu schieben... nee, finde ich nicht gut.
Aber trotzdem finde ich das Buch gut gelungen, flüssiger Schreibstil (wie immer) und mit alten (halb lebendigen) Charakteren. (Dass Alex lebt, nachdem er sich eine Kugel in den Kopf gejagt hat, war auch irgendwie klar.)

Fazit:
Das Buch bekommt von mir vier von fünf Sternen, einfach weil mir zu wenig Spannung vorhanden und das Ende nicht ganz nachvollziehbar war. Trotzdem klare Leseempfehlung! Auch als Hörbuch, obwohl es da eher Hörempfehlung heißen würde ;-)

Der Augenjäger

Sebastian Fitzek

Liebe Grüße,
Isana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gib deinen Senf dazu!