Montag, 28. Dezember 2015

(Filmreview) Interstellar

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Seit dem Marsianer bin ich voll im Science Fiction Genre! Und danke D., dass du mir den Film zu Weihnachten geschenkt hast! Der ist der Hammer!
Jaja, Prometheus ist zwar auch ein echt geiler Film, aber Interstellar, im Ernst, ich glaube mich hat ein Film noch nie so sehr geflasht!


Das Leben auf der Erde ist schon sehr bald unmöglich. Sandstürme verhindern den Anbau von Getreide, Gemüse und Obst und erschweren das Leben der Menschen. Cooper ist ausgebildeter Pilot und soll an einer Expedition teilnehmen, die dazu dient einen neuen Planeten für die Menschheit zu finden.
Zusammen mit einigen Wissenschaftlern soll er durch ein Wurmloch fliegen, um in eine andere Galaxie zu gelangen. Dort sollen sie elf Wissenschaftler aufsuchen, die vor zehn Jahren losgeschickt wurden, um erdähnliche Planeten zu finden und alles für die jetzige Gruppe vorzubereiten. Nicht alle Wissenschaftler haben überlebt und nicht alle Planeten sind tatsächlich bewohnbar. Zudem tickt die Lebensuhr der Menschen auf der Erde und durch die Relativitätstheorie stellt sich ihnen weitere Probleme in den Weg.



Also, viel erwartet habe ich nicht. Science-Fiction halt, mit ein paar Leuten die quer durchs Weltall reisen auf der Suche nach einem neuen Planeten für uns Menschen. Aber der Film ist sooo viel mehr! Eine Fülle von Informationen ist da auf mich eingeprasselt, Bilder, Musik und ja, ich habe mich beim Zusehen wie ein Häschen auf Speed (s.Opal-Schattenglanz) gefühlt. Die meisten Erklärungen bezüglich Relativitätstheorie und Gravitation habe ich erst im Nachhinein, wenn die Folgen im Film schon zu sehen waren, verstanden, aber dennoch war das große Ganze ganz gut zu verstehen. Neben dieser genialen Handlung bekommt man im Film auch gigantische Bilder gezeigt, die sind wirklich sehr beeindruckend! Auch die Musik ist einfach Wow! Sie unterstreicht perfekt den Film und durch die Musik war ich bei spannenden Szenen echt angespannt! Ich habe echt wieder Hochachtung davor, was gute Filmmusik beim Zuschauer erreichen kann!
Für Weltraumfans und Science-Fiction-Liebhaber ein echtes muss! Der Film ist wirklich so genial; emotional, bildgewaltig, faszinierend, atemberaubend, großartig! Auch das Ende! Gut, vielleicht ein bisschen übertrieben, aber für mich ist es halt was völlig Neues und Anderes und deswegen finde ich es spitze!

Eine kleine Kostprobe der Musik: (sehr schön!!)

 
 
Ich hoffe, ich konnte euch überzeugen den Film auch zu gucken! Er ist sooo toll! :-D

LG
Isana

Kommentare:

  1. Interstellar fand ich auch fantastisch! Besonders die Musik passt gut zu dem Film, obwohl ich scherzte, dass es manchmal fast so wirkt, als sei der Komponist auf seiner Orgel eingeschlafen ... Sciene Fiction schaue ich im Kino am liebsten, aber in Buchformat kann ich nicht arg viel mit dem Genre anfangen. ,,Der Marsianer" will ich mir auch noch unbedingt anschauen, nachdem ich den tollen Trailer dazu gesehen habe.

    lg Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Gefühl hatte ich zwischendurch auch, aber die meiste Zeit ist sie einfach Wow! - Die Verfilmung vom Marsianer muss ich mir auch noch anschauen, mal sehen wann ich das schaffe, der Film soll aber nicht so gut sein wie das Buch. Aber wer hätte das nicht gedacht ;-)

      LG
      Isana

      Löschen

Gib deinen Senf dazu!