Sonntag, 19. Juni 2016

Nur drei Worte

Nur drei Worte
Becky Albertalli


Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.

Dieses Buch ist unglaublich süß! *-* Wurde schon so oft hochgelobt, dass ich es mir nun als Hörbuch gekauft habe und beim Malen und Aufräumen gehört habe. Und ich muss sagen, so oft wie ich geschmunzelt und gegrinst habe, ist das Buch einfach toll! Von der Story darf man jetzt natürlich nicht zu viel erwarten, es geht einfach um zwei Jungs, 16/17 Jahre alt, die nebst all den pubertären Problemen, auch noch ihren Weg zueinander finden müssen. Die Autorin hat mir mit ihrem Buch einfach ein Lächeln auf die Lippen gezaubert, so dass sie eigentlich nichts falsch gemacht hat, zumindest für ein (Hör-)Buch, das man innerhalb eines Nachmittages durch hat. Dabei legt die Autorin besonders auf den Protagonisten der Geschichte großen Wert. Alles dreht sich um ihn, wie er sich fühlt und wie er denkt. Auch wie sein Umfeld reagiert und alles was halt zum Coming Out dazu gehört. Wenn man mal von dem Aspekt absieht, das es hier um zwei Jungs und ihre Liebe zu einander handelt, unterscheidet es sich nicht zu anderen Liebesgeschichten. Nur das es hier zum Glück keinen großen Kitsch gibt und man sich über Casanova lustig macht :-)

Die Sprecher haben mir eigentlich alle wirklich gut gefallen! Gut, der Sprecher, der den meisten Teil gelesen hat und für Simons Stimme steht, fand ich zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, da sie noch etwas kindisch klang. Aber ich habe mich schnell an sie gewöhnt ;-) Meinen Narren habe ich ja an Blues Stimme gefressen :-) Der Sprecher hat eine großartige Stimme *-* Toll!

Allgemein haben mir die Charaktere alle gut gefallen. Auch der Junge der für die Erpressung verantwortlich ist, ist sehr realistisch ausgearbeitet und hat halt Hals über Kopf einfach nur einen sehr, sehr dummen Fehler gemacht, der Simon ja nur in Schwierigkeiten bringen konnte... Hin und wieder gab es die ein oder andere verwirrende Stelle für mich, da musste ich dann zweimal hin hören, aber im Großen und Ganzen, war der Geschichte gut zu folgen. Auch der Schreibstil der Autorin ist angenehm, flüssig und bringt einen dann und wann zum Schmunzeln ;-) Besonders bei den letzten fünf Minuten! Da saß ich an meinem Schreibtisch, mit geschlossenen Augen, meinen Kopf auf meine Hände gestützt und einem fetten Grinsen im Gesicht :-D

Fazit:
Fünf von fünf Sternen für ein sommerlich, leichtes Buch über die Liebe zweier sehr sympathischer Jungen! Das Buch ist einfach nur wahnsinnig süß! Kann ich euch empfehlen, so für zwischendurch zum Abschalten und fallen lassen! :-)

Nur drei Worte

Kommentare:

  1. Hallo! :)

    Schöne Rezension! Ich fand das Buch auch echt süß irgendwie & empfinde es als tolles Buch für den Sommer.

    Ich bleib mal als Leser da! O:)

    Liebe Grüße,
    Marius von booknator

    AntwortenLöschen

Gib deinen Senf dazu!