Sonntag, 18. Juni 2017

Lost in Frankfurt

Am Samstag den 17.06. ging es für mich nach Frankfurt um dort zwei Buchbloggerinnen, Vera von Chaoskingdom und Charline von Sternenbrise, zu treffen. Und weil ich anderthalb Stunden zu früh war und ich mich alleine in Großstädten unwohl fühle, habe ich mich in Hugendubel gesetzt und weiter American Gods gelesen. :-) Ich war übrigens richtig stolz auf mich, dass ich es vom Hauptbahnhof zur Hauptwache mit der richtigen S-Bahn geschafft habe! Ich mein, ich als Landkind in der großen, großen Stadt... ^^ Jedenfalls sind wir dann zu dritt durch Hugendubel geschlendert, von Genre zu Genre und haben uns über Bücher und Autoren ausgetauscht. Das war wirklich super nett! Danach waren wir auch in MyZeil und haben Elbenwald besucht! Elbenwald! Ich habe mich so gefreut, weil die Website ist schon echt cool! Der Shop vor Ort war dagegen allerdings ein wenig enttäuschend. Er war klein, vollgestellt und eng und da war (wie ich persönlich finde) vor allem viel unnötiger Merchandise. Die wirklich coolen Sachen waren dann dazwischen zu finden. Und es waren viele Menschen da.
Charline musste leider schon relativ früh gehen, da sie ihren Bus noch bekommen wollte, um zurück nach Hause zu fahren. - Vera und ich sind dann noch zu Lush gegangen. Der Laden ist sooo cool! Da gibt es kunterbunte oder nur einfarbige (mit Verlauf) Seifen und glitzernde Badekugeln, oder nicht glitzernde... Und die meisten haben so schön geduftet! Die haben auch Päckchen zu verschiedenen Preisen mit schönem Geschenkpapier, die man dann kaufen und verschenken kann. In diesen Päckchen befinden sich dann passende Seifen bzw. Badekugeln. Ich glaube da werde ich mal einkaufen gehen, gaaanz viel! :-D Ich habe auch Vera geholfen für eine ganz besondere Person ein Geschenk auszusuchen! Sie wird sich sicherlich riesig freuen! *-*

bei Hugendubel in der Englisch-Abteilung
 
Danach waren Vera und ich noch bei Starbucks und haben was getrunken. Ich habe mir einen "Cream Frappuccino mit Schokolade" der war echt lecker und schön kühl! :-) Tja und dann war es auch für mich schon wieder Zeit nach Hause zu fahren. Mit Vera bin ich dann zusammen von der Hauptwache zum Hauptbahnhof gefahren, dort habe ich Vera bzw. sie mich ein Stück, zu einer Buchhandlung begleitet und mich dann von ihr verabschiedet. Mein Papa hat mich dann am Bahnhof in Idstein wieder abgeholt und zwar mit seinem Motorradgespann! *-* <3 
Mein Fazit? Der Tag war wunderschön! Ich habe mich mit den zwei Mädels zusammen richtig wohl gefühlt und die beiden sind auch super lieb! :-)
 
Da ich mir in Frankfurt außer dem einen Getränk nichts gekauft habe, habe ich mir heute das Buch Constance Verity bestellt. Ich stimme den anderen zu, dass die Frau auf dem Cover wie Anabelle von Stehlblüten aussieht :-D Und ich überlege mir Begin Again von Mona Kasten als "Sommerbuch" zu kaufen, weil viele und unter anderem Anabelle, es richtig, richtig gut finden...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gib deinen Senf dazu!