Freitag, 4. August 2017

A Gathering of Shadows

A Gathering of Shadows (Shades of Magic 2)
V. E. Schwab

Format: Taschenbuch

Seiten: 508

Preis: 7,99 EUR (Amazon)

Erscheinungsdatum: 23.02.2016

Verlag: Titan Books

ISBN: 9781783295425

Inhalt: Kell is one of the last magicians with the ability to travel
between parallel universes, linked by the magical city of
London. It has been four months since a mysterious obsidian
stone fell into his possession and he met Delilah Bard. Four

months since the Dane twins of White London fell, and the stone
was cast with Holland’s dying body back into Black London.
Now Kell is visited by dreams of ominous magical events,
waking only to think of Lila. And as Red London prepares for
the Element Games—an international competition of magic—a
certain pirate ship draws closer. But another London is coming
back to life. The balance of magic is perilous, and for one city
to flourish, another must fall… (Quelle)


Meine Meinung: Der zweite Band ist nicht so spannend wie der erste und auch nicht ganz so interessant, erst gegen Ende. Warum? Nun ja, die Handlung wechselt immer wieder zwischen Lila und Kell. Lila, die an Bord der Night Spire ist und die neue Welt entdeckt, in der sie jetzt ist und Kell der sich mit Albträumen und dem Königspaar quält. Lilas Abschnitte/Kapitel waren an sich interessant, lustig und abenteuerlich. Vor allem auch wegen Alucard, einem neuen und äußerst charmanten Charakter an den ich mein Fangirl-Herz verloren habe. - Die Abschnitte/Kapitel mit Kell waren eher in Ordnung als spannend, interessant etc. Erst als die Autorin durch Kell und Rhy andeutet, dass Alucard, Rhy und Kell eine gemeinsame Vergangenheit teilen war meine Neugier geweckt. Die Zwischenkapitel die vom weißen London erzählten verstreuten ein klein wenig Spannung, aber erst mit der Ankunft der Night Spire im roten London und dem Beginn der Element Games wurde es richtig spannend und die letzen 50 Seiten flogen nur so dahin.


Da es sich bei A Gathering of Shadows um den zweiten Band der Shades of Magic Trilogie handelt, kamen nur sehr wenige neue, aber dafür auch sehr interessante Charaktere hinzu! - Alucard Emery ist sehr charmant und ein Mann mit vielen Gesichtern! Ich bin also sehr, sehr gespannt auf den finalen Band, in der Hoffnung noch mehr Geheimnisse über ihn aufzudecken! Ojka, ein weiterer, neuer Charakter, jedoch blieb mir weitestgehend fremd, da man nicht wirklich viel über sie erfährt. Der Antagonist dieses Buches ist sehr interessant, mysteriös und geheimnisvoll und vor allem gefährlich! Dass er im finalen Band ebenfalls wieder mit von der Partie sein wird, ist ein weitere Grund warum ich sehr gespannt auf den dritten und letzten Band bin!

Der Schreibstil der Autorin war wie schon bei den Büchern davor, die ich von ihr gelesen habe, ein Genuss! Malerisch, bildlich, angenehm und flüssig. Und vor allem auch sehr witzig. Ich hatte viel zu lachen! - Das Englisch war auch gut zu verstehen. Zwar hatte ich zu Beginn ein paar, kleine Verständnisprobleme, da ich dieses mal keinen Word Wise hatte, weil ich ja das Paperback gelesen habe, aber ich konnte mich sehr schnell in das Englisch einfinden!

Fazit: Gut, unterhaltsam und interessant. Ich habe mich beim Lesen sehr amüsiert! Jedoch ist dieser Band nicht so spannend wie sein Vorgänger, erfüllt also das Klischee vom "schwächeren Mittelband", dennoch eine klare Leseempfehlung! 

Kommentare:

  1. Hey du,
    ich mochte den ersten Band total gerne und freue mich schon, dass es jetzt auch bald in Deutsch zu lesen sein wird. Bin nach deiner Rezi noch neugieriger darauf und bin gespannt, ob sich bei mir auch das "Mittelband" Gefühl einstellen wird.
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      yayy, das freut mich, dass ich dich auf den zweiten Band noch neugieriger und gespannter machen konnte! :-D Ich habe schon den dritten Band auf Englisch hier liegen und muss mich echt zusammen reißen nicht noch ein viertes Buch zu beginnen...^^

      LG
      Hanna

      Löschen

Gib deinen Senf dazu!