Donnerstag, 1. März 2018

Moxie

Moxie
Jennifer Mathieu

Format:  gebunden

Seiten: 330

Preis: 14,99€ (Amazon)

Erscheinungsdatum: 19.09.2017

Verlag: Roaring Brook Pr.

ISBN: 9781626726352

Inhalt: An unlikely teenager starts a feminist revolution at a small-town Texan high school in the new novel from Jennifer Mathieu, author of The Truth About Alice.
MOXIE GIRLS FIGHT BACK! Vivian Carter is fed up. Fed up with an administration at her high school that thinks the football team can do no wrong. Fed up with sexist dress codes, hallway harassment, and gross comments from guys during class. But most of all, Viv Carter is fed up with always following the rules.Viv's mom was a tough-as-nails, punk rock Riot Grrrl in the '90s, and now Viv takes a page from her mother's past and creates a feminist zine that she distributes anonymously to her classmates. She's just blowing off steam, but other girls respond. As Viv forges friendships with other young women across the divides of cliques and popularity rankings, she realizes that what she has started is nothing short of a girl revolution. Moxie is a book about high school life that will make you wanna riot!


Meine Meinung: Moxie hat mich unglaublich wütend gemacht. Und zwar so wütend, ich hätte am liebsten das Buch in die Ecke geworfen und wäre gerne darauf herumgetrampelt. (So ginge es mir übrigens auch bei The Hate U Give). Habe ich natürlich nicht gemacht. Denn gleichzeitig habe ich mich während des Lesens richtig "empowered", stark und unbesiegbar gefühlt! 
Vivian erlebt jeden Tag an ihrer Schule Sexismus, der sogar so weit geht, dass einige Mitschüler den Mädchen gegenüber sexuell übergriffig werden und die Schulleitung interessiert das absolut gar nicht, die unterstützt das sogar in gewisser Hinsicht. Und jetzt versteht ihr meine Wut auch oder? Gerade als Mädchen/junge Frau betrifft mich das Thema Sexismus und Feminismus ganz besonders und ich fühle mich schon ein wenig als Mädchen persönlich angegriffen, wenn dann so etwas oder ähnliches passiert... Und bei einem Buch kann man leider nur tatenlos zu sehen bzw. lesen, was als nächstes passiert. Aber Vivian, ihre Freundinnen und Schulkameradinnen haben einen unglaublich tollen Weg gefunden gegen den Sexismus an ihrer Schule zu kämpfen und legen sich dabei mit niemand anderem als ihrem Schulleiter an, der die Feminismusbewegung unbedingt stoppen will und mit Suspendierung und/oder Schulverweis den Moxie Girls droht. But guess what?! "Moxie girls fight back!"

Vivian lernt man zu Beginn der Handlung als eine Jugendliche kennen, die noch ziemlich unsicher ist, die der Sexismus und das Verhalten ihrer männlichen Mitschüler nicht ausstehen kann, aber nicht selbstbewusst genug und noch zu unsicher ist, um alleine und ganz offen dagegen vorzugehen. Und so wird man als Leser mit auf die Reise genommen, wie Vivian durch die Jugendzeit ihrer Mutter inspiriert die Moxie Girls Bewegung startet und selbstbewusster wird und sie schlussendlich sogar mit Stolz Feministin nennt. 
Neben Vivian lernen wir aber auch ihre Freundinnen Lucy und Claudia kennen. Lucy musste die Schule wechseln und kommt von einer, wo sie Mitglied in einem Feministischen Club/Verein war und jetzt mit einer Schule konfrontiert wird, wo Sexismus schon so ziemlich Alltag ist. Sie ist ziemlich selbstbewusst und bezeichnet sich selbst auch als Feministin, doch zieht sie sich erst einmal zurück, als sie merkt, dass sie die Einzige ist, die sich gegen den Sexismus an ihrer Schule ausspricht. Beteiligt sich aber später ganz begeistert an der Moxie Bewegung und unterstützt sie wo sie nur kann. - Claudia steht dem Feminismus und Moxie zu Beginn noch sehr skeptisch gegenüber und weiß noch nicht so recht, was sie davon halten soll und ob es wirklich eine "gute Sache" ist, für die es sich lohnt Kopf und Kragen zu riskieren. Doch dann geschehen gewisse Dinge, die sie zum Nachdenken anregen und eine Änderung ihrer Meinung bewirken!
Ein weiterer ziemlich wichtiger Charakter ist Seth. Er und Vivian kommen im Laufe der Handlung zusammen und er ist auch derjenige, der als einziger von Vivians Geheimnis, also dass sie Moxie ins Leben gerufen hat, weiß. Er unterstützt sie und versucht sie und die anderen Mädchen zu verstehen. Was leider nicht immer klappt und auch er stößt an die Grenzen des Verstehens, denn er als Junge kann nicht den Sexismus nachvollziehen, den Mädchen fast alltäglich erleben müssen. Aber er und seine Beziehung zu Vivian wachsen an den Herausforderungen, was mir wirklich gut gefallen hat! Überhaupt hat mir ihre ganze Beziehung richtig gut gefallen.

Ein weiterer Punkt ist die Diversity in diesem Buch! Die Autorin lässt Rassismus und Homosexualität in ihrem Jugendbuch kurz anklingen und macht damit klar, dass Feminismus nicht nur für weiße, Heterofrauen ist, sondern für alle Frauen aller Hautfarben und Sexualitäten und dass sich Frauen gegenseitig unterstützen sollten. Und dass Männer im Feminismus auch willkommen sind, da es sie auch betrifft.

Fazit:
Ein wunderbares Buch über Feminismus, dass einen richtig guten Einstieg in dieses Thema bietet und mich als Leserin total "empowered" hat. Ich habe auf jeden Fall Lust noch mehr Bücher über Feminismus zu lesen und mich dafür einzusetzen. "Moxie girls fight back!"

Weitere Rezensionen:
Anabelle von Stelhblüten

Kommentare:

  1. Deine Rezension liest sich wirklich großartig und man spürt direkt was du aus dem Buch mitgenommen hast! Da bekommt man direkt auch Lust das zu lesen um sich wie ein Moxie Girl zu fühlen!

    Liebste Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!

      Vielen Dank, das freut mich total! <3 Das Buch kann ich nur jedem ans Herz legen und es ist so aktuell und wichtig!

      LG Hanna

      Löschen

Achtung! Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert hast.